Silikatwerkstoffe

Was sind Silikate?

Silikate sind mineralische Werkstoffe, deren zentrale Struktur aus einer Silizium-Sauerstoff-Bindung besteht, an der oft auch Aluminium beteiligt ist. Die reinste Silikatstruktur findet man im Quarz, dessen Hauptvorkommen der Sand ist. Am einfachsten beschreibt man Silikatwerkstoffe daher als polymeren Sand.

Geopolymerisation

Der Schlüssel zur vermehrten industriellen Nutzung von (Wüsten-)Sand ist die Geopolymerstruktur. Diese wird aus Wasserglas gebildet, das schon heute kostengünstig aus Sand, Soda und Sonnenenergie (S3-Ansatz) hergestellt werden kann. Es gibt Anzeichen dafür, dass Silikatwerkstoffe schon im Altertum als eine Art antiker Beton genutzt wurden. Heute wird die Herstellung neuer Verbundwerkstoffe auf Silikatbasis als Geopolymerisation bezeichnet, da geologisch verfügbare Materialien über eine Polymerreaktion miteinander verbunden werden.